Die gängigsten Schnittformen der verschiedenen Produktklassen komprimiert in einem Fachbuch - was braucht man mehr, wenn man textile Produkte beschreiben möchte?
Das SCHNITTFORMEN Nachschlagewerk, als spezialisiertes Modelexikon, gibt auf 67 Seiten und in 262 Zeichnungen einen Überblick über die gängigsten Schnittformen verschiedener Produktklassen sowie diverser Bekleidungselemente.

Die Mode ist stets im Wandel, Neues kommt hinzu, Altbewährtes kehrt zurück und Klassiker werden neu interpretiert. Die entsprechenden Fachbegriffe für die Modeschöpfungen sind oft nur bedingt geläufig. SCHNITTFORMEN vermittelt anschaulich, was eine Sportmanschette von einer Umschlagmanschette unterscheidet, welche Details einen Parka zu einem solchen machen, wie die verschiedenen Rocklängen benannt werden etc…
Egal ob als Einkäufer, im e-commerce, als Blogger, als Verkäufer - wer die richtigen Bezeichnungen kennt und benutzt, spricht eine global einheitliche Sprache in Sachen Fashion.

SCHNITTFORMEN ist ein hilfreiches Nachschlagewerk an vielen Arbeitsplätzen der Textil- und Bekleidungsbranche.





Sie finden 262 Skizzen bzw. Zeichnungen zu folgenden Produktgruppen und Bekleidungselementen:

Ausschnitte, Kragen, Oberteile, Tops, Blusen, Ärmel, Manschetten, Kurzarm-Variationen, Kleider, Taschen, Hosen, Röcke, Kleider, Mäntel, Jacken, Sakkos, Blazer, Rocklängen- und Hosenlängenübersicht.

Die verschiedenen Verarbeitungen bzw. Anpassungen von Musterungen bei der Konfektion können ein Hinweis auf den Qualitätsstandard sein. Je nach dem wie optimal Streifen, Karos oder andere Motive bei den Bekleidungselemente und Schnittformen auf einander abgestimmt sind, verändert sich der Gesamteindruck des Bekleidungsteiles. Worauf bei der Musterabstimmung in vertikaler und horizontaler Richtung zu achten ist, wird ebenfalls anschaulich in dem Schnittformen-Fachbuch dargestellt.



Anschaulich skizziert dargestellt, sind die Fachbegriffe der Schnittformen- bzw. Stylebezeichnungen in Deutsch und Englisch angegeben. Alle „technical terms“ finden sich zusätzlich alphabetisch in einem Gesamtverzeichnis wieder.



Das Know-How aus diesem speziellen Modelexikon unterstützt die professionelle Kommunikation vieler Experten in der Textil- und Bekleidungsbranche :

- im Verkauf, Beratung im Einzelhandel, Großhandel oder Vertrieb
- in Einkaufsabteilungen, die Kontakt zu internationalen Produktionsstätten, Lieferanten, Agenturen haben
- im Merchandise- oder Produktmanagement
- im E-Commerce und
- in der Textilreinigung
- für Modejournalisten und Blogger
- unter Kollegen
- für alle Ausbildungen im Fashion Business
- oder einfach nur aus Interesse

Silhouetten, Schnitte und Passformen, Drucke, Muster und vor allem Materialien ändern sich, werden gemixt oder neu entwickelt. Neues kommt hinzu. Klassisches bleibt, wird verändert oder trendig interpretiert. So werden Blusen länger, ähneln in der Schnittform Kleidern und es entsteht ein neuer Begriff: „Kluse“= Kleid + Bluse, die Verlängerung der Bluse in Richtung Kleid. Deswegen wird auch unser SCHNITTFORMEN Nachschlagewerk regelmäßig ergänzt. Gerade ist die 4.Auflage erschienen.  

Die SCHNITTFORMEN – Idee ist aus vielen textilen Trainings und dem Wunsch vieler Seminarteilnehmer nach einer anschaulichen, im täglichen Business nutzbaren, Übersicht der gängigsten Bekleidungsformen und deren Fachbegriffen entstanden.